AcuLine

Eine Weiterentwicklung von Akupunktur 2000

Wir haben der Natur noch ein Geheimnis abgeschaut.

Obwohl das erst vor einigen Monaten geschehen ist, können wir sehen, dass diese Entdeckung weitreichende Folgen für die zukünftige Behandlung haben wird.

Da es sich um eine ganz neue Akupunkturmethode handelt, haben wir sie AcuLine getauft.

Die Akupunkturpunkte liegen an den Hand- und Fussgelenken, sowie den Ellbogen und Knien. Diese Punkte liegen nicht an den selben Stellen, wie die Akupunktur2000/AcuNova Punkte.

Das finden der Punkte wurde durch ein deutsches Akupunktursystem inspieriert, welches NPSO nach Siener genannt wird.

Einige Kollegen werden bestimmt froh sein zu erfahren, dass AcuLine nicht ganz so schmerzhaft ist wie Akupunktur 2000, da nicht so tief gestochen wird.

Die Studenten der Akupunktur Universität in Dänemark haben AcuLine an einer Reihe Patienten getestet, denen sie mit anderen erlernten Akupunkturmethoden nicht hatten helfen können.

Die Erfolge waren überwältigend.

Theorie

Einer unserer deutschen Kollegen hat sich auf NPSO spezialisiert. Er hat bezüglich der Wirkung von NPSO und Akupunktur 2000 auf Gehirn und Nervensystem geforscht.

Er war von den Erfolgen mit AcuLine sehr begeistert.

Als er dieses System genauer untersuchte, entdeckte er einen Teil des Geheimnisses dahinter.

Die unten stehenden Informationen sind teilweise Allgemeinwissen und teilweise inspiriert durch Dr. Dohrs Forschung auf dem Gebiete der Mikrosysteme.

Die Entwicklung eines Embryos

Die Entwicklung eines Embryos besteht aus einer Reihe genau angeordneter Prozesse. Der Körper wird durch Zellteilung erbaut. Die Befruchtete Eizelle bildet während ihrer Entwicklung das Embryo.

Als Teil der Entwicklung entstehen aus der inneren Zellmasse 3 primitive Zellschichten, Keimblätter genannt. Die Keimblätter werden bezüglich ihrer Position zueinander benannt, Entoderm (Innenschicht), Mesoderm (Mittelschicht) und Ektoderm (Aussenschicht).

Die ersten Zellen bilden das Entoderm und die nachfolgenden Zellen das Ektoderm.

Bei allen höher entwickelten Tieren kommt es zu einer Abspaltung von Zellen, welche zwischen Ektoderm und Entoderm gelagert werden, das sogenannte Mesoderm. Jetzt sind alle 3 Zellschichten vorhanden.

Die verschiedenen Zellschichten haben spezielle Funktionen. Aus dem Entoderm bilden sich die Epithelien des Verdauungstraktes (ausgenommen Mundhöhle und After), sowie Leber, Pankreas, Schilddrüse, Atmungstrakt, etc., aus dem Ektoderm die Haut, das Nervensystem (einschließlich des Gehirns), Sinnesorgane und aus dem Mesoderm die Knochen, Muskeln, Bindegewebe, Knorpel, Geschlechtsorgane, etc. Im Mesoderm kommt es des weiteren zu einer Reihe formgebender Prozesse, welche zum Aufbau des Körpers in Segmente führt.

Ganz einfach gesagt haben Mikro-Akupunktursysteme ihren Ursprung in den Keimblättern. Beinahe alle wirken über das Entoderm, auch bei NPSO ist dies der Fall.

Akupunktur 2000 bildet eine Ausnahme, da sie über das Ektoderm wirkt. Das ist mit Sicherheit die Ursache für den großen Erfolg, welchen wir damit erzielen. Gehirn und Nervensystem werden aus dem Ektoderm entwickelt.

Eine Kombination von Akupunktur 2000 und NPSO umfasst sowohl das Ektoderm als auch das Entoderm und führt deshalb zu einer eimaligen Symbiosewirkung.

Nach unserem Wissen existieren keine andere Methoden, welche 2 verschiedene Keimblätter behandeln.

Erfahrung

Bisher haben wir AcuLine ausschließlich zur Behandlung von Schmerzen und bei Augenpatienten verwendet. Versuche haben gezeigt, dass diese Technik schneller und grundlegender wirkt, als andere Systeme.

Die meisten Augenpatienten, welche wir mit AcuLine behandelt haben, können gleich nach der Behandlung eine zusätzliche Linie auf der Sehtafel lesen. Beinahe alle Schmerzpatienten, denen wir mit anderen Methoden nicht helfen konnten, erfahren eine augenblickliche Schmerzlinderung.

Am Weiterbildungskurs lernen Sie AcuLine gründlich, so, dass Sie es auch wirklich anwenden können.